Chronologischer Verlauf 2. Weltkrieg Geschichte
Startseite

Bücher



Kriegsverlauf

Der deutsche Angriff auf Polen

Stellungskrieg an der Westfront

Der Finnisch-Sowjetische Winterkrieg

Die Besetzung Dänemarks und Norwegens

Der Westfeldzug

Die "Luftschlacht um England"

Der Balkanfeldzug

Der Überfall auf die Sowjetunion

Der Partisanenkrieg

Kriegseintritt der USA

Der Kriegsschauplatz Nordafrika

Krieg in Italien

Die Westfront

Das Kriegsende in Europa

Der Krieg in Asien und im Pazifik

Der 2. Weltkrieg

Der Polenfeldzug

1939

Als die deutsche Wehrmacht am 1. September 1939 ohne vorherige Kriegserklärung in Polen einmarschierte, begann der Zweite Weltkrieg. Gerechtfertigt wurde die Invasion durch mehrere, allerdings von der SS nur vorgetäuschte Vorfälle im Grenzgebiet zwischen Deutschland und Polen.

Einmarsch deutscher Truppen in Polen Das deutsche Schiff »Schleswig-Holstein« begann in der Nacht, ein polnisches Munitionslager vor Danzig zu beschießen. Die polnische Regierung forderte daraufhin Hilfe von Frankreich und Großbritannien an, welche Deutschland bereits am folgenden Tag ein Ultimatum stellten. Es wurde der sofortige Rückzug aller Truppen aus Polen gefordert. Hitler befolgte dieses Ultimatum nicht, woraufhin die beiden Großmächte am 3. September 1939 dem Deutschen Reich den Krieg erklärten. Allerdings folgten dieser Kriegserklärung nur minimale militärische Handlungen, sodass für Polen keine große Entlastung entstand.

Bereits am 17. September wurde der polnische Widerstand von der Wehrmacht zerschlagen und der polnische Staat brach zusammen. Die Regierung floh nach Rumänien und im Zuge des geheimen Zusatzprotokolls im deutsch-sowjetischen Nichtangriffspakt vom August 1939 besetzte die Rote Armee ohne polnischen Widerstand Teile Ostpolens.

Einen Tag später schlossen deutsche Truppen auch die Hauptstadt Warschau ein. Am 27. und 28. September wurde die Stadt bombardiert und schließlich eingenommen, weitere Festungen folgten. Die letzten polnischen Truppen kapitulierten am 6. Oktober 1939, was als Ende des Polenfeldzugs gilt. Die Regierung, welche sich noch immer im Exil in Rumänien befand, kapitulierte jedoch nicht.

Am 8. Oktober 1939 teilten das Deutsche Reich und die Sowjetunion im Abkommen von Brest-Litowsk das polnische Gebiet auf. Die nach dem Ersten Weltkrieg abgetretenen polnischen Gebiete und weitere Gebiete Zentralpolens wurden an das Deutsche Reich angegliedert, Ostpolen fiel an die Sowjetunion. Dem Blitzkrieg gegen Polen folge eine Besatzung mit Deportationen und weiteren Anfeindungen gegen die polnische Bevölkerung.


Werbung


Alles über das Römische Reich von Caesar über Marc Anton bis Augustus

Die wichtigsten Ereignisse der Geschichte für Kinder anschaulich erklärt
(c) 2008 by der-zweite-weltkrieg.com Hinweise / Impressum